— immi and greg.

Archive
australia

finchhatton

Mal  wieder ist einige Zeit verstrichen seit dem letzten Eintrag. Aber nun:

Wir verlassen Yeppoon und machen uns auf den Weg nach Townsville. Es fühlt sich gut an weiterzuziehen, auch wenn die Zeit auf Pumpkin Island wundervoll war. Die erste Nacht auf Rädern verbringen wir auf einem Rastplatz in den Wetlands von St. Lawrence. Langsam merken auch wir, dass der Winter Einzug hält. Es ist kalt, so kalt, dass Imke Mütze, Schal, und diverse Lagen von Klamotten tragen muss (sie ist aber auch echt ne’ Frostbeule).

Read More

pumpkin sunset.

Es wird immer besser. Nach den ersten durchwachsenen Wochen, fahren wir immer weiter in die Tropen. Die Temperaturen steigen wieder, die Wolken werden seltener und das Wasser immer klarer.

Agnes Water war nicht der erhoffte Insider. Zwar hatten wir mit Workman’s Beach einen wirklichen Super-Zeltplatz, aber wir hatten uns eigentlich vorgenommen überhaupt nichts für Übernachtungen auszugeben. Das Übernachten auf Parkplätzen ist um Agnes Water extrem schwierig, die Gegend zwar schön, aber nicht wirklich das, was wir uns für einen längeren Aufenthalt vorstellen.

Read More

pumpk1.

Hey Leute,

vielleicht habt ihr euch schon gefragt “Was machen die beiden denn die ganze Zeit – da kommt ja gar nix mehr?!”.

Read More

immigregagnes.

Nach einer verregneten Woche, kehren wir um – machen uns auf den Weg nach Norden. Der Sonne entgegen!

Read More

Nach einigen Kilometern fahrt auf dem Highway, was ziemlich langweilig ist, beschließen wir die nächste Ausfahrt landeinwärts zu nehmen. Eigentlich wollen wir ja Richtung Byron Bay. Aber was sind schon Pläne, wenn man flexibel ist.

familyportrait.

Read More

Hier ein kleiner fotografischer Überblick unseres Februars.

Gallery of Modern Art, Brisbane.
Anlass unseres Besuches waren die aus Zucker gebauten und extrem detaillierten Welten von Pip & Pop. “We Miss You, Magic Land” war eine Installation zum Geburtstag der GoMA in Brisbane. Da wir schon einmal da waren, haben wir uns auch gleich noch die Retrospektive von Yayoi Kusama angesehen.

kusama.
Immi vor Kusama.

Read More

morning coffee.

Seit dem letzten Post ist wieder einmal ziemlich viel Zeit vergangen. Anfang Februar verkaufen wir unseren Nissan Patrol und machen dabei (glücklicherweise) nicht viel Verlust. Wir widmen uns danach mit voller Konzentration der Suche eines neuen Gefährtes – nach unseren ersten schlechten Erfahrungen mit einem Four-Wheel-Drive soll es diesmal ein Van sein. Es muss ja einen Grund für die Popularität dieses Gefährt bei Backpackern geben.

Read More

greats.

Einen Tag vor Weihnachten bekommen wir endlich unseren heiß ersehnten fahrbaren Untersatz. Es fällt uns nicht leicht, aber aus nicht unwichtigen Gründen entschließen wir uns dafür, das Auto wieder zu verkaufen. Wir werden aber sicher schnell ein neues, umwetlfreundlicheres und günstigeres finden.

Read More

Es regnet seit Stunden. Perfektes Wetter, um sich mal wieder um unseren Blog zu kümmern. Wir hoffen, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und hattet schöne Feiertage.

plur.

Read More

botgard.

Seit dem letzten Post ist einige Zeit vergangen. Weihnachten steht vor der Tür und wir bekommen endlich unseren langersehnten fahrbaren Untersatz. Obwohl schon im November per Handschlag gekauft, waren die aktuellen Eigentümer noch einmal mit dem Auto unterwegs. Die Wartezeit haben wir versucht, so gut wie möglich zu überbrücken. Ausflüge in die Natur, Grillen, Planung der Route und Geld verdienen helfen gegen den drohenden Lagerkoller.

Read More