— immi and greg.

Archive
thailand.

Zwei Stunden nachdem wir das Flugzeug in Yangon bestiegen haben, sind wir wieder in Thailand. Jetzt geht es mit unseren vollgestopften Rucksäcken in ein 5-Sterne (The Berkeley Hotel Pratunam), wo wir ein Zimmer mit Panoramablick im 38. Stock für einen guten Preis geschossen haben und zwei Nächte verweilen werden.

So viel Luxus, aber Gönnung muss auch mal sein. Wir lassen uns Pizza auf’s Zimmer liefern, schauen Filme und beobachten das Geschehen über Bangkok’s Dächern.

Read More

Wir wollen Khao Lak möglichst schnell wieder verlassen und springen eines Morgens am Highway in den öffentlichen Bus nach Ranong, eine Stadt an der Grenze zu Myanmar. Wir erwarten wieder mal ein authentischeres Fleckchen Thailand und werden nicht enttäuscht.
Wir kommen am späten Nachmittag in Ranong an, die schwüle Hitze liegt wie eine Glocke über der Stadt – die überteuerten Angebote der Tuktuk-Fahrer im Ohr, machen wir uns zu Fuss zu einem Guesthouse auf. Natürlich führt uns Google Maps ins Nichts, der Schweiss läuft in Strömen, doch nach 15 Minuten hilfloser Konversation mit den Locals wissen wir wo wir hin müssen.

Read More

 

Endlich haben wir mal wieder ein wenig Zeit und eine gute Internetverbindung um euch auf den, mehr oder weniger, neuesten Stand zu bringen.
Mittlerweile sind wir durch Myanmar und berichten nun, was wir davor in Thailand so erlebt haben – zumindest das, woran wir uns noch erinnern können.

Read More

Sawadee krap/kha Thailand!

Die Überfahrt mit dem Speedboot von Langkawi nach Ko Lipe dauert nur eine Stunde (eigentlich null Minuten, da es in Thailand eine Stunde früher ist). Das Meer ist relativ aufgewühlt und nachdem wir Langkawi bei strahlendem Sonnenschein verlassen haben, fängt es kurz vor Ko Lipe an zu regen – kennen wir ja schon, immer wenn wir irgendwo neu ankommen regnet es.

Das Wasser ist allerdings trotzdem unglaublich klar – schon vom Boot aus können wir die Korallen sehen und können es kaum erwarten schnorcheln zu gehen. Wir trainieren schon mal ein bisschen Thai – etwas gewöhnungsbedürftig ist, dass man an jeden Satz “krap” oder “kha” anfügt, je nachdem ob man Mann oder Frau ist.

Read More